Oberdiessbach aktuell 28.06.2011

Feuerwehrübung vom 11. März 2017 in Spiez: Die Bilder... 24.03.2017

Am 11. März führte die Regiofeuerwehr Oberdiessbach eine Übung im Regionalen Kompetenzzentrum Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (RKZ) in Spiez durch. Die Bilder finden Sie unter Regiofeuerwehr Oberdiessbach...

Seniorentheater Silberdischtle präsentiert "Filmriss": Die Bilder 24.03.2017

Das Seniorentheater Silberdischtle spielt das Stück "Filmriss". Die Bilder von Markus Wehner gibts bei BERN-OST...

Wegen der Viehschau: Parkverbot auf dem Gemeindeplatz 23.03.2017

Wegen der Viehschau des Viehzuchtvereins Oberdiessbach ist der Gemeindeplatz am Montag, 27. März 2017 und Dienstag, 28. März 2017 den ganzen Tag gesperrt. Bei Missachtung des Parkverbots lehnt die Gemeinde Oberdiessbach jegliche Haftung ab.

Dienstag, 4. und Mittwoch, 5. April 2017: Häckseldienst 23.03.2017

Bitte beachten Sie, dass das Häckselgut bis spätestens am Dienstag, 4. April 2017, 7 Uhr entlang der Abfuhrroute bereitzustellen ist inkl. Ortsteil Bleiken.

Der Bedarf für den Häckseldienst ausserhalb der ordentlichen Abfuhrroute ist der Bauverwaltung bis spätestens Montag, 3. April, 17.00 Uhr, anzumelden (Telefon 031 770 27 24). Alle Infos zum Häckseldienst...

Seniorentheaters Silberdischtle: Fredeli, Flipper und seine Freunde 22.03.2017

Die Bühne des Seniorentheaters Silberdischtle verwandelt sich in der diesjährigen Inszenierung in ein Spitalzimmer. Gespielt wird die Klamotte «Filmriss» von Karl-Heinz Alfred Hahn in einer Mundartbearbeitung von Etienne Meuwly. Der Thuner Tagblatt-Artikel bei BERN-OST...

Kommunikation: Elektronischer Newsletter statt Infoheft auf Papier 21.03.2017

Die Gemeinde Oberdiessbach hat ihre Website überarbeitet und setzt künftig mehr auf elektronische Kommunikation. Das bisher vierteljährlich erschienene Infoheft "Gemeinde Information" wird von einem elektronischen Newsletter abgelöst. Mehr bei BERN-OST...

Kamin- und Küchenbrand in Herbligen, Feuer in Aeschlen: Die Einsätze der Feuerwehr 20.03.2017

Am 11. März brannte in Herbligen ein Kamin und eine Küche. Starke Rauchentwicklung und Feuer musste die Feuerwehr am 16. März in Aeschlen bekämpfen. Mehr...

10. Buebe-/19. Hallenschwinget in Oberdiessbach: Die Bilder... 16.03.2017

Am Wochenende vom 11./12. März 2017 fand in der Reithalle beim Schloss das 10. Buebe-/19. Hallenschwingen statt. Die Bildergalerie von Rolf Eicher gibts bei BERN-OST...

19. Hallenschwinget in Oberdiessbach: Der Sieger heisst Fritz Ramseier 16.03.2017

Der Sieger des 19. Hallenschwinget in Oberdiessbach heisst Fritz Ramseier. Er gewann den Schlussgang gegen Severin Schwander. Mehr bei BERN-OST...

10. Buebeschwinget in Oberdiessbach: Alle Resultate 13.03.2017

Zum zehnten mal führte der Schwingklub Oberdiessbach den Buebeschwinget in der Reithalle beim Schloss Oberdiessbach durch. Mit dabei waren 253 Jungschwinger. Mehr bei BERN-OST...

Verkehrssicherheit erhöhen: Hecken, Bäume und Sträucher zurückschneiden 06.03.2017

Strassenanstösser werden gebeten, Äste und andere Bepflanzungen bis zum 3. April 2017 (4./5. April Häckseldienst) und im Verlaufe des Jahres nötigenfalls erneut auf das vorgeschriebene Lichtmass zurück zu schneiden. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Verkehrssicherheit!

Hecken, Bäume und Sträucher zurückschneiden


Während des Strassenunterhalts wird immer wieder festgestellt, dass diverse Hecken bzw. Sträucher oder Bäume zu weit in den Strassen- bzw. Wegraum hineinragen.

Diese Bäume, Sträucher und Anpflanzungen gefährden die Verkehrsteilnehmer, aber auch Kinder und Erwachsene, die aus verdeckten Standorten unvermittelt auf die Strasse treten. Um Verkehrsgefährdungen zu verhindern, schreiben das Strassengesetz vom 4. Juni 2008 sowie die Strassenverordnung vom 29. Oktober 2008 unter anderem vor:

Hecken, Sträucher, landwirtschaftliche Kulturen und nicht hochstämmige Bäume müssen seitlich mindestens 50 cm Abstand vom Fahrbahnrand haben. Überhängende Äste dürfen nicht in den über der Strasse freizuhaltenden Luftraum von 4.50 m Höhe hineinragen; über Geh- und Radwegen muss mindestens eine Höhe von 2.50 m freigehalten werden (vgl. Abbildung).

Die Wirkung der Strassenbeleuchtung darf nicht beeinträchtigt werden.

Bei gefährlichen Strassenstellen längs öffentlicher Strassen und entlang von Radrouten, insbesondere bei Kurven, Einmündungen, Kreuzungen, Bahnübergängen, dürfen höherwachsende Bepflanzungen aller Art inkl. Geäste die Verkehrsübersicht nicht beeinträchtigen, weshalb ein je nach den örtlichen Verhältnissen ausreichender Seitenbereich freizuhalten ist.

Nicht genügend geschützte Stacheldrahtzäune müssen einen Abstand von 2 m von der Grenze des öffentlichen Verkehrsraumes haben.

Die Strassenanstösser werden deshalb ersucht, die Äste und andere Bepflanzungen bis zum 3. April 2017 (4./5. April Häckseldienst) und im Verlaufe des Jahres nötigenfalls erneut auf das vorgeschriebene Lichtmass zurückzuschneiden. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Verkehrssicherheit!

Im Weiteren weisen wir darauf hin, dass bei gefährlichen, unübersichtlichen Strassenstellen Bäume, Grünhecken, Sträucher, gärtnerische und landwirtschaftliche Kulturen (z. B. Mais, Getreidearten) in einem genügend grossen Abstand gegenüber der Fahrbahn anzupflanzen sind, damit nicht ein Zurückschneiden bzw. ein vorzeitiges Mähen erfolgen muss.

Die Grundeigentümer entlang von Gemeindestrassen haben Bäume und grössere Äste, welche dem Wind und den Witterungseinflüssen nicht genügend Widerstand leisten und auf die Verkehrsfläche stürzen können, rechtzeitig zu beseitigen. Sie haben die Verkehrsfläche von heruntergefallenem Reisig und Blattwerk zu reinigen.

Nicht vorschriftsgemäss zurückgeschnittene Bepflanzungen werden durch die Gemeinde auf Kosten des pflichtigen Grundeigentümers zurückgeschnitten.

Kommission Tiefbau und Betriebe

FDP Oberdiessbach: Stephan Hänsenberger soll neuer Gemeindepräsident werden 06.03.2017

Die FDP Oberdiessbach hat an ihrer Parteiversammlung vom Donnerstag Stephan Hänsenberger als Nachfolger des scheidenden Gemeindepräsidenten Hans Rudolf Vogt nominiert. Mehr bei BERN-OST...

Gemeindepräsident gesucht: Hans Rudolf Vogt stellt sich nicht zur Wiederwahl 03.03.2017

Oberdiessbach erhält einen neuen Gemeindepräsidenten. Hans Rudolf Vogt (FDP) gab gestern Donnerstag bekannt, dass er bei den Wahlen im September nicht mehr antritt. Mehr bei BERN-OST...

BLS-Linie nach Thun: Unterbruch wegen Bauarbeiten 02.03.2017

Auf der Bahnlinie Thun–Konolfingen–Hasle-Rüegsau ist die Strecke zwischen Thun und Heimberg vom Freitag, 3. März, 20.20 Uhr bis Sonntag, 5. März, Betriebsschluss unterbrochen. Es verkehren Bahnersatzbusse nach Spezialfahrplan. Die Anschlüsse sind nicht gewährleistet.

Altersheim Oberdiessbach: Spatenstich mit Sandschüfeli 01.03.2017

Gestern geschah der Spatenstich der Altersheim Oberdiessbach AG zum Bau von 20 Wohnungen mit Dienstleistungen und einer Kindertagesstätte. Der Bezug ist auf Ende 2018 vorgesehen. Mehr bei BERN-OST...

Der Gleitigscht Diessbacher 2017: Jetzt Datum vormerken 27.02.2017

Der beliebte Laufanlass findet 2017 am Samstag, 29. April beim Oberstufenschulhaus statt. Erste Starts erfolgen ab 12:45 Uhr.

Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2011 (und jünger) reservieren sich heute schon das Datum für den traditionellen Laufanlass. Über die Sprintstrecken 50 – 80m und/oder über 1000m werden auch dieses Jahr die schnellsten Mädchen und Knaben pro Jahrgang gekürt.

Bei gutem Wetter findet ebenfalls der beliebte „Hürden-Cup“ über Bananenkisten und kleine Trainingshürden statt. Der Turnverein Oberdiessbach und seine Leichtathletik-Nachwuchsgruppe freuen sich auf eine grosse Teilnehmerschar!

Weitere Informationen via Plakataushang anfangs April oder unter 031 771 30 84

Zum Herunterladen: Die Gemeinde Information 1/2017 17.02.2017

Die Schlagzeilen:
  • Parkplatzkonzept: Verpflichtungskredit genehmigt
  • Verkehrssicherheit: Bepflanzungen zurückschneiden
  • Am 6. Mai: Bring- und Holtag beim Werkhof
  • Erste Einblick in die Berufswelt: Die Infotage
  • Zäme für Oberdiessbach: Die Grenzwanderungen
  • Stadttheater Bern: Wir holen Sie ab!

 

Laden Sie hier die Gemeinde Information 1/2017 herunter (PDF 4 MB)

Neue Gemeindewebsite: Jetzt anmelden für den Newsletter 17.02.2017

Am 8. März 2017 wird die neue Website der Gemeinde aufgeschaltet. Der Gemeinderat informiert künftig mit einem Newsletter sechsmal im Jahr ausführlich über das aktuelle Geschehen. Die Zusammenarbeit mit der Redaktion von bern-ost.ch wird intensiviert und mit Beiträgen aus der Gemeinde ausgebaut. Interessierte können sich bereits heute für den Newsletter eintragen.

Die gedruckte Gemeinde Information wird mit dieser letzten Ausgabe eingestellt. Die Botschaft zur Gemeindeversammlung gelangt weiterhin zwei Mal jährlich in jeden Briefkasten.
Zur Newsletter-Anmeldung...

Spitex Region Konolfingen: Offene Stellen 17.02.2017

Die Spitex Region Konolfingen sucht:
  • Freiwillige Rotkreuzfahrerin / freiwilliger Rotkreuzfahrer
  • Freiwillige Fahrerin/freiwilliger Fahrer für unseren Frischmahlzeitendienst in der Region Oberdiessbach


Mehr Infos finden Sie unter den offenen Stellen oder unter Spitex Region Konolfingen.

Konzertbus: Wir holen Sie ab! 16.01.2017

Am Donnerstag, 6. April 2017, fährt der Konzertbus ins Stadttheater Bern
Der Besuch der alten Dame
Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt
Verkauf und Informationen: Gemeindeschreiberei 031 770 27 27 oder info@oberdiessbach.ch

Im Hubelacker: Freie Pflanzparzelle 21.05.2015

Auf der Gemeindeparzelle Nr. 1131 im Gebiet Hubelacker (in der Nähe der Liegenschaft Hohlenhausweg 13) eine Pflanzparzelle im Halte von ca. 50 m2 frei. Der jährliche Pachtzins beträgt Fr. 15.00.
Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bitte umgehend bei der Bauverwaltung Oberdiessbach, Telefon 031 770 27 24.

Vereine und politische Parteien verlangen gelegentlich Listenauskünfte in Form von Adressen für eine bestimmte Personen- oder Altersgruppe. Sie verwenden diese Daten für Einladungen oder um über ihre Aktivitäten zu informieren. Die Gemeindeschreiberei prüft jeweils, ob die Adressen bekanntgegeben werden dürfen. Für kommerzielle Zwecke werden keine Daten herausgegeben.

Listen- und Einzelauskünfte erfolgen gestützt auf das Datenschutzreglement der Gemeinde Oberdiessbach vom 8. März 2010. Das Reglement kann hier aufgerufen oder am Schalter der Gemeindeschreiberei bezogen werden.

Jede Person kann von der Gemeinde eine Adress- oder Auskunftssperre verlangen. Bei einer Adresssperre werden die Daten nicht bekanntgegeben. Die Adresssperre kann bei der Gemeinde jederzeit ohne Nachweis eines schützenswerten Interesses verlangt werden. Für eine Auskunftssperre hingegen muss ein schützenswertes Interesse nachgewiesen werden. Auskunftssperren gelten bei Einzelauskünften. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Gemeindeschreiberei.